Rezension: Audrey Carlan – „Dream Maker – Lust” (Band 2)

ANZEIGE | Audrey Carlan hat es geschafft. Von Selfpublisherin zur internationalen Bestsellerautorin. Von “Calendar Girl” zu “Dream Maker”. Passend zu den letzten wärmeren Zügen des Spätsommers und Herbstanfang, erschien am 12.10.2018 der zweite Band der neusten Serie “Dream Maker” von Carlan: “Lust”. Auch hier geht es heiß her…

Zusammenfassung

Zusammen mit seinen beiden besten Freunden Bogart “Bo” Montgomery und Royce Sterling, hat Parker Ellis die Agentur “International Guy” gegründet. Alle drei haben unterschiedliche Aufgaben: Bo ist der Love Maker, Royce der Money Maker und Parker? Der Dream Maker. Was die drei anbieten fragst Du dich? Die bessere Frage ist: Was bieten die drei nicht an? Die Klienten der drei Freunde und Kollegen sind Frauen aus der ganzen Welt. Sie haben eines gemeinsam: Sie brauchen Hilfe in Sachen Liebe, Leben und/oder Karriere.

Der Selfmade-Millionär Parker kommt durch die Aufträge auf der ganzen Welt herum: Mailand, San Francisco und Montreal sind in “Dream Maker – Lust” seine Auftragsorte. Zuvor war er bereits in Paris unterwegs und half Sophie dabei, das Erbe im Familienbusiness anzutreten. Hat der Schauspielerin Skylar Paige in New York wieder gezeigt, warum sie schauspielert und ihre Muse wiedergefunden. Dabei noch ganz nebenbei seine vielleicht Frau fürs Leben gefunden – wenn er sich denn irgendwann überlegt, dass er doch in feste Hände gehört. Sein dritter Auftrag ging nach Kopenhagen – aus einer Prinzessin herauszubekommen, warum sie auf einmal einen Sinneswandel hatte und ein schlechtes Bild auf sich werfen lässt. Dabei soll Christina doch die nächste Königin werden!

In Mailand trifft Parker zusammen mit Bo auf den Designer T-Bone. Dieser ist zwar der Auftraggeber, am Ende brauchen allerdings seine Models die Hilfe der beiden mit unglaublichen Sex-Appeal ausgestatteten jungen Männer. Parker versteht die Frauen und weiß was sie brauchen und versucht sein Bestmögliches – ob er mit Hilfe von Bo aus den Frauen, welche noch nie gemodelt haben, Frauen macht, die sich in Lingerie auf dem Laufsteg sexy fühlen?

Im Anschluss geht es fast direkt weiter nach San Francisco. Parker hat dieses Mal Royce im Gepäck und muss einen Ehemann für die hochrangige Businessfrau Rochelle Renner finden. Seine Herausforderung: Royce steht auf Rochelle. Parker weiß aber, dass die beiden nicht zusammenpassen. Kann Parker ihm wirklich guten Gewissens sagen, dass er nicht mit einer Kundin etwas anfangen soll? Gerade nachdem er in Paris mit Sophie mehr hatte und seit New York mit Skylar im Grunde zusammen ist?

Für den dritten und letzten Auftrag in “Lust” brauchte Parker die gesamte Unterstützung seiner Freunde. Nicht nur privat, denn es geht ordentlich rund in seiner Beziehung mit seiner Traumfrau Skylar, sondern auch beruflich. Zusammen mit Bo und Royce, seinen Brüdern im Geiste, sowie Wendy, die Assistentin/Sekretärin und inzwischen die Schwester, die Parker nicht hatte, ging es für Park nach Montreal. Das reinste Playby-Bunny Alexis Stanton erwartet sie dort – Gründerin und Geschäftsführerin eines IT-Unternehmens, deren Betriebsgeheimnisse zu Konkurrenten gelangen. Bekommt Parker den Maulwurf gefasst, während er sich von Alexis versucht nicht verführen zu lassen und seine Probleme mit Skylar noch ungeklärt sind?

Meine Meinung

Audrey Carlan’s Schreibstil hat mich bereits bei “Calendar Girl” gepackt gehabt. Als ich die Reihe “Dream Maker” (im englischen “International Guy”) anfing, habe ich anfangs gedacht, dass die beiden Reihen sich sehr ähneln werden. Nach dem zweiten Band kann ich nun guten Gewissens sagen, dass dem nicht so ist. Ja, “Calendaer Girl” und “Dream Maker” sind vom Konzept her ähnlich aufgebaut, aber die Story Line ist auch in dieser Reihe wieder sehr packend.

Bereits der erste Band “Sehnsucht” hatte mich gepackt und die Vorfreude auf “Lust” war umso größer. Ich fand “Lust” zwar noch immer gut, aber leider schwächelte er an einigen Stellen meiner Meinung nach. Der Fokus lag sehr auf den Beziehungsproblemen zwischen Parker und Skylar, wodurch die einzelnen Herausforderungen für Parker und seiner Agentur “International Guy” desöfteren in den Hintergrund gerieten.

Besonders spannend finde ich, dass Carlan “Dream Maker” aus der Sicht von Parker schreibt und das ziemlich gut! Es ist etwas Neues, eine solche Reihe die vor Herzschmerz, Lust und Erotik in Momenten nur so tropft, aus dieser Perspektive zu lesen. Parker erinnert mich trotzdessen immer mal wieder an Mia.

Abschließend kann ich Audrey Carlan’s “Dream Maker – Lust” guten Gewissens weiterempfehlen. Es liest sich sehr gut und ist ein schön geschriebener Liebesroman, mit dem Carlan genau ihre Zielgruppe wieder erreicht.

Infos zum Buch “Calendar Girl”

Audrey Carlan – „Dream Maker – Lust“ (Band 2)

Verlag: Ullstein

Erscheinungsdatum: 27.06.2016

Taschenbuch, 496 Seiten

ISBN: 978-3-548-29068-3

[D] 12.90€

Für dich auch interessant ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.