Die Welt der Trainerausbildung bei sportspaß e.V.

ANZEIGE │ Wie ich in „sportspass – Wo der Spaß am Sport im Vordergrund steht“ geschrieben habe, ich genau den Spaß dort wiedergefunden. Und meine Trainerkarriere begonnen. Heute möchte ich dich in die Welt der Trainerausbildung von sportspaß mitnehmen.

Trainer werden – wie geht das?

Ich beziehe mich hier ganz klar auf den Fortgang bei sportspass. Du kannst deine Lizenzen natürlich auch woanders machen!

Sportspass bietet dir die Möglichkeit deine Trainerausbildung im Verein günstiger zu machen. Trotzdem sind sie gleichwertig! Das kommt daher, dass in Zusammenarbeit mit dem VTF (Verein für Turn und Freizeit) in den Centern ausgebildet wird. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, seine Ausbildungen auch noch einmal zertifizieren zu lassen, dazu ist es notwendig beim VTF noch eine extra Prüfung abzulegen und je nach Modul evtl. noch ein, zwei Themen nachzuholen.

Bei uns im Verein läuft es so ab, dass jeder der die Ausbildung machen möchte, Mitglied sein muss. Das Mitglied meldet sich bei der Zuständigen und absolviert ein kleines „Bewerbungsgespräch“. Es geht darum, dass das Mitglied alle Fragen vorher geklärt bekommt, sportspass einen Eindruck von der Person an sich bekommt und was für Ziele sie hat. Es ist nicht schlimm, wenn du die eigentlich nur für dich machen möchtest! Chapeau, dass du dich für dich weiterbilden möchtest – das ist, meiner Meinung nach, das Beste, was du für dich tun kannst.

Jeder, egal wohin dein Weg führt, beginnt mit dem Basis-Modul. Zwei Wochenenden mit Input, wonach du dich entscheiden kannst, wie dein Weg weitergeht. Vielleicht wusstest du auch schon vorher, in welche Richtung es für dich geht. Möchtest du in den Bereich Group Fitness, ist dein nächster Schritt das Group Fitness-Aufbaumodul, bevor es in die Spezialisierung geht. Als Pilates-Trainer/in oder Gerätefitness-Trainer/in kann dieses Modul übersprungen werden. Dazu kommt der obligatorische Erste-Hilfe-Kurs. In der folgenden Grafik ist der Werdegang bei der Trainerausbildung bildlich erkennbar oder Du schaust auf der sportspaß-Website.

Wie geht es weiter?

Hast du die Ausbildungen absolviert, sagst du im Verein Bescheid, wenn du soweit bist und als Trainer/in starten möchtest. Gut zu wissen ist, dass du nicht verpflichtest bist. Natürlich freut sich sportspass, wenn du als Trainer/in dabei bist, keiner hält es dir vor, es nicht zu tun.

Mit Hilfe von Trainern aus dem Coach-Team beginnst du deine Karriere als Group Fitness-Trainer/in oder im Gerätebereich. Du hast ständig die Möglichkeit, dich über sportspaß kostengünstig weiterzubilden. Dies sollte im Idealfall im beidseitigem Interesse geschehen – von Vereinsseite aus, dass die angestellten Trainer/innen auf dem neusten Stand sind und von Deiner Seite aus, dass Du nicht mit veraltetem oder fehlendem Wissen durch die Weltgeschichte läufst.

Das war es für heute erstmal, denn ansonsten würde der Blogpost (mal wieder) den Rahmen sprengen. Deswegen geht es nächstes Mal mit meinen Erfahrungen im Modul Basis weiter.

Hast Du schon eine Trainerausbildung gemacht? Machst Du sie gerade? Hast du es vor? Erzähle doch einmal über deine Erfahrungen! Und stelle gerne deine Fragen, ich freue mich, mich mit Dir auszutauschen!

 

Achtung: Bis jetzt war es so, dass es in Kooperation mit dem VTF stattfand. Aus verschiedenen Gründen wird dies in der Zukunft in dieser Art wohl nicht mehr stattfinden. Sportspass modelt gerade um und daher kann ich dir zur Zeit nicht genau sagen, wie es in Zukunft aussehen wird.

Für dich auch interessant ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.