Christina und die Nachhaltigkeit | #2

Es ist wieder Montag und damit kommt ein neues Interview online! Letzte Woche war Rabea dran im ersten Interview, mir Rede und Antwort zu stehen, heute lest ihr die von Christina.

Erzähle doch kurz über dich – wer bist du und wo kommst du her?

Mein Name ist Christina, 26 Jahre alt und lebe in Wuppertal. Ich bin stolze Hundemama und crazy dog lady ist mein zweiter Vorname.

Ein 9 to 5 Bürojob war für mich schon immer eine Horrorvorstellung, deshalb arbeite ich seit 2018 als selbstständige Social Media Beraterin und Managerin. Das erfüllt mich wahnsinnig, da ich so die Unternehmerträume von anderen mit meinem Unternehmen voran bringen kann.

Außerdem liebe ich es Zeit in der Natur zu verbringen.

Um dich noch ein bisschen besser kennenzulernen: 3 Dinge über dich, die bisher kaum/keiner kennt …

  • Ich wurde mal „von offizieller Stelle“ gefragt, ob ich bei DSDS mitmachen will
  • Ich versuche es als Tradition zu etablieren jedes Jahr an meinem Geburtstag 43er mit (Soja-) Milch zu frühstücken. (cause why not?!)
  • Ich lerne super gerne neue Leute kennen und viele Menschen halten mich für extrovertiert, aber ich brauche wahnsinnig viel Zeit für mich allein und schöpfe dort die meiste Energie.

Seit wann lebst du nachhaltig und was war der Auslöser dafür?

Disclaimer: Ich lebe nicht nachhaltig, aber nachhaltiger! ;)
Im Jahr 2015 habe ich angefangen umzudenken. Nachdem ich längerer Zeit die „typische Fitnessdiät“ gehalten habe, also viel Fleisch, Quark, etc., war ich plötzlich angeekelt von den Unmengen an Fleisch, die ich konsumierte. Also habe ich angefangen nur noch in Restaurants Fleisch zu essen, nicht aber zuhause. Schließlich habe ich mich mehr und mehr mit dem Thema beschäftigt und verzichte seit Ende 2015 komplett auf Fleisch. Durch viele Dokumentationen entwickelte sich allgemein ein höheres Bewusstsein für Nachhaltigkeit. Ich versuchte häufiger vegan zu essen, weniger einzukaufen (in allen Belangen) und auch das Thema Plastik kam auf.
Im Grunde hat also mein Übermaß an Fleischkonsum das Ganze ins Rollen gebracht.

Wie definierst du „Nachhaltigkeit“ für dich?

Nachhaltigkeit bedeutet für mich persönlich vor allem Bewusstsein.
Sich bewusst zu sein, dass die Ressourcen unseres Planeten endlich sind und nach bestem Wissen und Gewissen entsprechend zu handeln.

Was ist dein bisher interessantestes Learning auf deiner Reise?

Nachhaltigkeit macht Spaß!

Das Gefühl peu á peu weniger Plastik zu verbrauchen ist großartig. Ich hätte nie gedacht, dass ich so glücklich darüber sein könnte auf eine andere Zahnbürste umzusteigen oder auf einen anderen Rasierer. Ich gehe lieber zu Fuß als früher, weil ich weiß, dass es mir und der Umwelt gut tut, usw.

Es ist einfach unglaublich befreiend zu wissen, dass man etwas Gutes tut.

Hat dich die Nachhaltigkeit bereits persönlich weitergebracht? Wenn ja, inwiefern? Bist du durch dein nachhaltigeres Leben aktiver im Alltag geworden?

JA!

Zugegebenermaßen fahre ich immer noch viel Auto, aber ich gehe jetzt häufiger kurze Strecken zu Fuß. Es ist für mich keine Qual mehr. Stattdessen bin ich dankbar für zwei gesunde Beine und liebe auch hier das Gefühl einen Schritt in die richtige Richtung zu gehen (wortwörtlich! haha)

Was ist dein liebster Tipp, wenn du gefragt wirst, wie man einfach nachhaltig leben kann?

Neben den ganzen „Standard-Tipps“ empfehle ich vor allem: Einfach zwei Mal nachdenken, bevor man etwas tut.

Das stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein, da man Dinge eben BEWUSSTER tut, sondern sorgt auch für ein nachhaltigeres Verhalten.

Die meisten von uns haben viele Sachen zuhause, die das Leben nachhaltiger gestalten können, wir müssen sie nur verwenden.

Zum Abschluss, eine Frage, die die Menschheit spaltet: Pizza mit oder ohne Ananas?

Früher: MIT!

Heute: OHNE!!!!

Vielen lieben Dank, Christina für deine Antworten!

Du findest Christina auf Instagram unter @thisischrissea, auf ihrem Blog www.online-marketing-loft.de oder auf Twitter unter @christina_arntz.

Hast du auch Lust, interviewt zu werden? Dann schreibe mir eine kurze Nachricht via dem Kontaktformular oder bei Instagram. 🌿

Für dich auch interessant ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.