Backwaren Frühstück Küchenzauber

Vegane Bagels einfach selber backen

22/04/2021

Wie viel habe ich in den letzten Wochen, nein Monaten, für Bagels beim Bäcker wohl ausgegeben? Ich habe sie mir zwar selber belegt mit verschiedenen Toppings, dennoch ist es bestimmt eine schöne Summe, die ich da gelassen haben. Das kann so nicht weitergehen, dachte ich mir – und mich auf die Suche gemacht, wie ich vegane Bagels einfach selber machen kann.

Bagels als Frühstücksidee

Bagels eignen sich wunderbar zum Frühstück. Belegt mit veganem Frischkäse, Rucola und Gurke liebe ich meinen Bagel, zusammen mit einer heißen Tasse Kakao. So ein schöner Start in den Tag! Die Backwaren schmecken auch mit Marmelade. Je nachdem, was du als Toppings gerne magst. Weitere Toppings für deine veganen Bagel sind z.B. auch selbstgezogene Sprossen. Neben den Toppings für das Belegen, kannst dich auch bei den Samen und Körnern auf den Bagels selber austoben. Ich habe bei meinen Sesam, Kümmel und Sonnenblumenkerne verwendet. Was sind deine Lieblingstoppings für Bagel?

Der Trick der deine veganen Bagels in Form hält

Wusstest du, dass du deine selbst gemachten Bagels vor dem backen einmal sieden solltest? Das war für mich auch neu und ist der Trick schlechthin! Dadurch bleiben deine Bagel beim Backen in ihrer typischen Form mit Loch in der Mitte. Wenn du es weglässt, kann es dazu kommen, dass dein vorgeformtes Loch immer kleiner wird beim Backen, da der Hefeteig aufgeht. Vielleicht hast du am Ende auch gar kein Loch mehr…

Falls du nicht genau weißt, was sieden bedeutet, hier eine kurze Erklärung: “Sieden” ist ein schnelles Verdampfen von einer Flüssigkeit. Es wird auch als Kochen oder Wallen bezeichnet und ist der schnelle Phasenübergang vom Flüssigen zum Gasförmigen. Es gibt das stille Sieden, welches bei ca. 90-95°C beginnt und sich durch die kleinen Blasen auszeichnet, die vom Topfboden nach oben steigen. An der Oberfläche zerplatzen diese. Die Temperatur im Topf ist in diesem Fall noch nicht überall gleich hoch. Wenn es soweit ist, kommt es zum geräuschvollen Sieden und die nach oben steigenden Wasserblasen sind größer und platzen hörbar auf.

Bei diesem Rezept für die veganen Bagels sollte dein Wasser einmal aufgekocht sein, so dass im ganzen Topf dieselbe Temperatur herrscht. Danach kannst du die Temperatur herunter drehen. Das Ziel des Siedens ist, dass die äußeren Poren deiner Backwaren sich verschließen. Sie gehen zwar beim Backen noch immer auf, jedoch nicht ganz so stark wie sonst. Ich habe bei meinen ersten Bagels den Fehler gemacht, diese pro Seite nur ca. 30 Sekunden zu sieden. Wunder oh wunder, ist bei diesen die Außenhaut bereits beim rausholen und aufs Backblech legen wieder aufgeplatzt.

Wohin mit zu vielen Bagels?

Als Ein-Personen-Haushalt stehe ich immer wieder vor der Frage, ob ich etwas wirklich machen möchte. Für eine Portion ist der Aufwand zu groß, für mehrere Portionen bin ich zu wenig Personen. Deswegen bin ich sehr glücklich darüber, zu wissen, dass die veganen Bagels bis zu drei Monate im Kühlschrank eingefroren werden können. Mit wenig Aufwand kann ich die gewünschte Anzahl auftauen und im Ofen warm machen – und ich habe wieder einen frischen Bagel zum Frühstück!

Was aber in dem Fall, in dem sie zu lange draussen lagen und trocken geworden sind? Dafür gibt es verschiedene Lösungen, wobei wegschmeißen die letzte sein sollte. Denn Lebensmittelverschwendung muss nicht unbedingt sein. Eine Option ist, deine trockenen Bagel mit ein wenig Wasser zu befeuchten und im Ofen warm zu machen. So werden sie wieder fluffig. Eine weitere ist, die trockene Bagel zu Semmelbrösel zu verarbeiten. Beide Optionen gehen auch für viele weitere Backwaren, wie Brot und Brötchen.

Drucken

Grundrezept Hefeteig

Zutaten

  • 450 g Dinkelmehl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 250 ml Wasser lauwarm

Anleitung

  • Knete alle Zutaten zu einem glatten Teig zusammen. Lasse ihn nun abgedeckt an einem warmen Ort stehen.
  • Nachdem er gegangen ist, knete ihn noch einmal durch.
Du hast das Rezept ausprobiert?Benutze @aennislife und den Hashtag #aenniskuechenzauber!
Drucken Pin

Vegane Bagels

Wusstest du, dass vegane Bagels super einfach selberzumachen sind? Dazu noch sehr vielfältig und individualisierbar.
Gericht Backwaren, Frühstück
Keyword Backen, Bagel, Vegan
Portionen 6 Stück
6 Stück

Zutaten

  • 1 veganer Hefeteig
  • Pflanzenmilch
  • Körner und Samen

Anleitung

  • Bereite deinen Hefeteig nach dem Grundrezept zu. Lasse ihn 30-60 Minuten gehen.
  • Teile ihn in 6x 120g Stücke. Aus jedem Stück formst du eine runde Kugel. Weiter 10-15min gehen lassen.
  • Erhitze in der Zwischenzeit einen Kochtopf mit Wasser. Lass das Wasser zum kochen bringen. Den Ofen heizt du auf 200°C Umluft vor.
  • Forme in deine Hefeteigkugeln mithilfe eines Kochlöffelstils oder ganz einfach mit deinem Finger Löcher. Diese sollten einen Durchmesser von ca. 3-4cm haben.
  • Jeden vorgeformten Bagel gibst du als nächstes nacheinander in das kochende Wasser. Siede jede Seite ca. 45-60 Sekunden.
  • Nach dem Sieden kommen deine Bagels auf ein Backblech. Bestreiche sie mit Planzenmilch und bestreue sie mit Samen und Körnern.
  • Gebacken werden sie ca. 25 Minuten bei 200°C Umluft im vorgeheizten Ofen.

Notizen

Als Samen und Körner verwende ich sehr gerne Sesamsamen, Kümmel oder Sonnenblumenkerne. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt!
Du hast das Rezept ausprobiert?Benutze @aennislife und den Hashtag #aenniskuechenzauber!
ANZEIGE

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Rezept Bewertung