Leckere, einfache Hefehasen – perfekt für Ostern!

Ostern ist in wenigen Tagen und aktuell wird das Ostermenü geplant. Was liegt denn näher, als direkt österlich mit diesen leckeren Hefehasen zum Frühstück in den Tag zu starten? Sie sind super einfach und ein richtiger Hingucker!

Hier habe ich zwei verschiedene Varianten für dich – der Unterschied liegt nicht im Teig, sondern in dem, was du daraus machst. Das Grundrezept ist ein einfacher Hefeteig. Alternativ geht natürlich auch ein süßer. Wenn ich meinen einfachen Hefeteig, welchen ich auch gerne für Pizza oder gefüllte Foccachia nehme, süßer haben möchte, benutze ich Butter und Zucker. Ein richtiges Rezept dafür habe ich nicht.

REZEPT

Drucken

Grundrezept Hefeteig

Zutaten

  • 450 g Dinkelmehl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 250 ml Wasser lauwarm

Anleitung

  • Knete alle Zutaten zu einem glatten Teig zusammen. Lasse ihn nun abgedeckt an einem warmen Ort stehen.
  • Nachdem er gegangen ist, knete ihn noch einmal durch.

Wenn der Teig fertig ist, gibt es zwei Varianten:

  1. Bei der ersten teilst du den Teig in vier gleich große Stücke. Nun nimmst du einen Teigteil und teilst ihn nochmal durch die Hälfte. Beide Hälften formst du in Croissant-Form (länglich, in der Mitte dicker und zu den Enden hin zulaufend). Biege sie auch halbförmig wie ein Croissant. Nun legst du die erste Rolle mit den Enden zu dir zeigend vor dich und die andere Rolle mittig drauf, mit den Enden von dir wegzeigend. Auf den Bildern ist dies besser erkennbar! Bestreiche den Hefeehasen mit Milch oder Wasser, damit er goldbraun gebacken werden kann und gib ihm zwei Augen mit z.B. Rosinen. Aus einem Teig bekommst du viere osterliche Hefehasen
  2. Die zweite Variante ist der große Osterhase. Nimm den Teig und teile ihn in verschieden große Stücke für Körper, Kopf, viermal Pfoten und zwei Löffel. Forme sie nun zu den einzelnen Teilen und füge sie auf dem Backblech zusammen. Auch hier wieder mit Milch oder Wasser für einen goldbraunen Teint bestreichen und zwei Rosinen als Augen aufdrücken.

Fertig! Ab für ca. 20min bei 180°C Umluft in den Ofen und schon bist du perfekt vorbereitet für das Osterfrühstück!

Erzähle mir doch mal, was gibt es bei dir am Osterfrühstück? Ich bin aktuell noch am Ideen bei Pinterest suchen, vielleicht hast du jedoch die ausschlaggebende?

This post is also available in: Englisch

ANZEIGE

Für dich auch interessant ...

14 comments

  1. Ich liebe ja Hefehasen. Oder Hefezöpfe. Egal wie, ich liebe diese Backteilchen unglaublich gern. Nur selber gebacken habe ich sie noch nie. Aber da kommt mir doch dein Rezept wie gerufen. Ich esse die süßen Hasen auch ohne Ostern. Wird also ausprobiert.

    Liebe Grüße
    Mo

  2. Oh die sind sehr süß! Solche hat uns meine Mama auch gemacht! Im Moment geht mein Bruder immer für meine Eltern einkaufen und sie wollte ihm nicht den Auftrag geben, Schokohasen zu besorgen, nur um ihm dann wieder einen mit zu geben! Deswegen hat sie dieses Jahr für alle solche Hasen gebacken :)
    Eine sehr schöne Idee und sie waren wirklich sehr lecker!

    Liebe Grüße,
    Christina von https://miles-and-shores.com

  3. Ich finde ja, Hefegebäck geht immer. Dann halt einfach nicht in Hasenform.
    Wunderbare Bilder und eine super Beschreibung. Super sympathisch auch noch.
    Danke dafür!
    Herzliche Grüße
    Sandra

  4. 5 stars
    Guten Morgen,
    deine Hefehasen sind dir sehr toll gelungen! Hoffe sie haben so gut geschmeckt wie sie aussahen?
    Ich habe am Ostersonntag auch “gebacken” – einen Hundekuchen für meinen Bronco, der wurde 4 ;-)
    Ganz liebe Grüße & bleib gesund!
    Janina

    1. Wahrscheinlich noch besser ;) Ich habe ein paar verschenkt und wenn ich nicht im Vorwege gesagt habe, dass das Hasen sind, dann wurden sie als Aliens gehalten … Geschmeckt haben sie dennoch ;)

      Uii ich hoffe ihr habt gut gefeiert ;D

      Liebe Grüße
      Annkathrin

  5. Die sind ja toll geworden!
    Wir haben auch – ganz traditionell- Hefe Hasen gebacken. Ich mache meinen Hefeteig immer mit einer Art Vorteig.. Etwas aufwendig, aber der Teig wird mega fluffig.

  6. Zu süß :-)
    Ostern ist zwar gerade erst vorbei, aber deine Hasen backe ich trotzdem nach. Zumal ich gestehen muss, dass ich Hefe noch nie mit Dinkelmehl verbunden habe – und das gerne mal probieren möchte. Viele liebe Grüße Bettina

    1. Hefe kannst du mit jedem Mehl verwenden, z.B. bei Dinkelpizza wird auch oft ein Hefeteig verwendet. Toll, dass du dadurch jetzt etwas neues gelernt hast :)

      Liebe Grüße & guten Appetit!
      Annkathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.