Flammkuchen mit Rote Beete und Zwiebeln

Vor gar nicht allzu langer Zeit gab es in meiner Welt nur eines, bei dem Teig belegt worden ist: Pizza. Bis ich auf die Idee kam, auch mal Flammkuchen auszuprobieren. Eine meiner Favoriten findest du jetzt hier: Flammkuchen mit Rote Beete und Zwiebeln!

Dass Flammkuchen lange Zeit nicht auf meinem Speiseplan stand, meine ich ernst. Ich liebte, und liebe ihn noch immer, den dicken Pizzaboden. Aber ich bin ehrlich: so viel Teig, wie ich dadurch aß, bekam mir nicht richtig. Außerdem war er mir das auch im Sommer zu viel. Was ich an Pizza jedoch Liebe ist, dass sie mit allem, was da ist, belegt werden kann. Pizza ist so eine richtig schöne Möglichkeit zum Resteessen. Dazu wird sie einfach in den Ofen geschoben und es können andere Dinge gemacht werden, bis sie fertig ist. Was ich jedoch mit am meisten schätze ist, dass direkt mehrere Mahlzeiten abgedeckt werden (und Pizza sich super für Meal Prep) eignet. Gesammelt ergeben die Punkte ziemlich viele Vorteile für die selbstgemachte Pizza.

Dazu kommt, dass ich Flammkuchen lange Zeit mit dem klassischen Elsässer Flammkuchen verbunden habe. Erst als ich mich tiefer damit auseinandergesetzt habe, wurde mir bewusst, dass auf einem Flammkuchen kein Fleisch sein muss. Und so kam ich zu meiner Liebe zu Flammkuchen (und mache sie inzwischen öfter als Pizza…). Eines meiner liebsten Flammkuchen-Rezepte ist dieser Flammkuchen mit Rote Beete und Zwiebeln. Eine leckere, sommerliche Alternative ist der Flammkuchen mit Pfirsichen.

So machst du Flammkuchen mit Rote Beete und Zwiebeln

Um diesen Flammkuchen mit Rote Beete selbst zu machen, eignet sich frische rote Beete genauso wie die aus dem Glas. Die erste frische Rote Beete bekommst du im August, da startet die Nebensaison. Von September bis März ist sie dann in der Hauptsaison. Im April kannst du noch welche bekommen, jedoch wirst du hier schon suchen müssen. Mai bis Juli hat sie dann ihre wohlverdiente Sommerpause. Nimmst du jedoch frisch geerntete Rote Beete musst du diese vorher kochen.

Diese Zutaten benötigst du:

Für den Teig:

  • 250g Mehl
  • 150ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 7g Hefe

Für den Belag:

  • Vegane Crème fraîche
  • 300g Rote Bete
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 EL Zucker
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 EL Balsamico
  • Petersilie

How To: Flammkuchen selbst machen

Beginne damit, alle Zutaten für den Teig zusammenzumischen. Den entstandenen Hefeteig lässt du an einem warmen Ort für mindestens 30 Minuten gehen.

In der Zwischenzeit hackst du die Zwiebeln klein. Als nächstes schneidest du die rote Beete in Scheiben.

Erhitze etwas Olivenöl in eine Pfanne und dünste darin die Zwiebeln an. Die in Scheiben geschnittene rote Beete gibst du dann hinzu. Streue den Zucker über die Zwiebeln und die Beete und karamellisiere sie so. Mit Balsamico ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Während du das Gemüse in der Pfanne für 15 Minuten dünstest, kümmere dich um den Teig.

Nimm dir ein Backblech und bestreiche es mit etwas Öl. So bleibt der Flammkuchen nachher nicht daran kleben. Rolle den Teig nun auf dem Backblech aus. Bestreiche ihn mit der Hälfte des veganen Crème fraîche(ich nutze dafür immer Creme Vega). Darauf verteilst du das karamellisierte Rote-Beete-Zwiebel-Gemisch. Als nächstes kommt der Flammkuchen endlich in den Ofen. Backe ihn bei 220°C für ca. 20 Minuten.

Wenn er fertig ist, serviere den Flammkuchen mit Rote Beete und Zwiebeln mit einem Klecks veganem Crème fraîche und etwas Petersilie. Lass‘ es dir schmecken!

Print

Flammkuchen mit Rote Beete und Zwiebeln

Zutaten

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 150 ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 7 g Hefe

Belag:

  • 300 g Rote Bete
  • 1 Zwiebeln
  • ½ EL Zucker
  • 1 EL Olivenöl
  • Crème fraîche vegan
  • ½ EL Balsamico
  • Petersilie

Anleitung

  • Mische alle Zuaten zu einem Teig zusammen und lasse ihn für mind. 30min gehen.
  • Hacke die Zwiebeln klein. Die rote Beete schneidest du in Scheiben.
  • Dünste die Zwiebeln in einer Pfanne an. Dann gibst du die rote Bete hinzu. Streue den Zucker oben drüber und lass das Gemüse karamellisieren.
  • Lösche es mit dem Balsamico ab und würze mit Salz und Pfeffer. Dünste es für 15min an.
  • Rolle den Teig auf einem Backblech dünn aus und beschmiere ihn mit der Hälfte des veganem Crème fraîche. Verteile den Belag darauf.
  • Backe den Flammkuchen bei 220°C für ca. 20 Minuten.
  • Wenn er fertig ist, serviere den Flammkuchen mit Rote Beete und Zwiebeln mit einem Klecks veganem Crème fraîche und etwas Petersilie. Lass‘ es dir schmecken!
Du hast das Rezept ausprobiert?Teile dein Ergebnis auf Instagram! Verlinke mich @aennislife und nutze den Hashtag #AennisKuechenzauber. Ich freue mich auf deine Bilder!

Du hast richtig Lust zu backen bekommen? Hinterlasse mir doch bitte schnell eine Sternebewertung für mein Rezept und schreibe mir gerne einen netten Kommentar. Damit hilfst du mir, meinen Blog lebendig zu halten.Ich freue mich über jede Interaktion mit dir – Danke!

* Diese Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Mehr dazu findest du hier: Werbekennzeichnung. – Vielen Dank für deine Unterstützung!

ANZEIGE

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Wie findest du das Rezept?




ÜBER MICH

Schön, dass du hier zu mir gefunden hast. Du findest hier ganz viele Tipps & Tricks wie du nachhaltiger Leben kannst – für mehr Lebensqualität & Möglichkeiten.

Ich freue mich auf den Austausch mit dir!

Deine Annkathrin

NEWSLETTER

Bekomme die aktuellsten Blogbeiträge in dein Postfach, Einblicke hinter die Kulissen uvm.!

Wenn dir gefällt, was ich hier mache und ich dich mit meinem leckeren Rezepten, Tipps und Wissen begeistern kann, dann freue ich mich über deine Unterstützung in meiner Teekasse. Mehr dazu hier: Unterstützung.