Nachhaltige Periodenunterwäsche: Das musst du dazu wissen

* Diese Links sind Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Mehr dazu findest du hier: Werbekennzeichnung. – Vielen Dank für deine Unterstützung!

Periodenunterwäsche gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Da kann man schnell den Überblick verlieren. Deswegen fange ich mit diesem Artikel an und kläre über nachhaltige Periodenunterwäsche auf. Was kannst du dir darunter vorstellen? Wie funktionieren die Period Pantys?

Inhaltsübersicht

Ich habe 2019 das erste Mal von Periodunterwäsche gehört. Anfangs war ich superskeptisch, denn das Prinzip hörte sich für mich sehr nach Binden an. Zu dem Zeitpunkt bin ich gerade von Tampons auf die Menstruationstasse umgestiegen und mit dieser Entscheidung bin ich bis heute sehr glücklich. 

Dennoch hat sich die Unterwäsche schon immer sehr interessant angehört – es hat jedoch noch bis 2021 gedauert, bis ich auf den Kaufbutton geklickt habe.

Damals gab es kaum Informationen zu Menstruationsunterwäsche im Netz. Heute ist das zum Glück anders. Ich kann am besten Informationen verarbeiten, wenn ich mit ihnen etwas tue. Deswegen gibt es hier meine umfassenden Recherchen und Erfahrungen.

In diesem Artikel geht es erst einmal um alle Fragen rund um die Menstruationsunterwäsche. Wir klären, wie sie funktioniert, wie lange du sie tragen kannst und worauf du beim Waschen achten musst. Aber wir setzen uns auch mit der Kritik auseinander.

Wenn dich dieser Beitrag von Periodenunterwäsche überzeugt, dann sei gespannt: in Kürze geht mein Periodenunterwäsche-Guide online –welche nachhaltige Periodenunterwäsche lohnt es sich zu kaufen?

Was ist Periodenunterwäsche?

Periodenunterwäsche wurde entwickelt, um Menstruationsblut aufzunehmen, ohne dass du zusätzliche Binden, Tampons oder ein Menstruationstasse benötigst. Die Periodenslips sind auslaufsichere Höschen. Die Binde ist im Slip integriert und kann nicht verrutschen. Keine Sorge, es fühlt sich nicht wie eine klassische Binde an und sieht auch nicht so aus.

Diese Art von Menstruationsprodukt ist nicht invasiv. Das bedeutet, es wird nicht eingeführt wie Tampons oder Menstruationscups. Gerade für menstruierende Personen mit Endometriose kann das sehr erleichternd sein.

Seit wann gibt es Menstruationsunterwäsche?

Die Marke, die oft als eine der ersten auf dem Markt für Periodenunterwäsche gilt, ist „Thinx“. Thinx wurde 2014 von den Schwestern Miki Agrawal, Radha Agrawal und Antonia Dunbar gegründet. Thinx bietet heute eine Reihe von Periodenunterwäsche an, die entwickelt wurde, um Menstruationsblut aufzufangen und vor dem Auslaufen zu schützen.

Wie funktioniert Periodenunterwäsche?

Die meisten Periodenunterwäsche haben mehrere Schichten. Die äußere Schicht besteht aus einem wasserabweisenden Material, das verhindert, dass Flüssigkeit durch die Unterwäsche nach außen dringt. Die inneren Schichten sind saugfähig und nehmen das Menstruationsblut auf. Dadurch, dass es im inneren mehrere Schichten sind, wird das Tragegefühl relativ trocken gehalten.

ANZEIGE

Wann macht Menstruationsunterwäsche Sinn?

Menstruationsunterwäsche kann in verschiedenen Situationen Sinn machen und ist eine persönliche Präferenz.

  • Als zusätzlicher Schutz: Menstruationsunterwäsche kann als zusätzliche Schutzschicht verwendet werden, um mögliche Undichtigkeiten oder Auslaufen von Tampons oder Binden zu verhindern. Dies ist besonders nützlich für Frauen mit unregelmäßigem Menstruationsfluss oder starken Blutungen.
  • Über Nacht: Viele FLINTA verwenden Menstruationsunterwäsche als Schutz während der Nacht, um einen sicheren Schlaf zu gewährleisten, ohne sich Gedanken über das Auslaufen von Tampons oder Binden machen zu müssen.
  • Bei leichter Periode: FLINTA mit einer leichten Menstruation können Menstruationsunterwäsche als eine alleinige Option zur Aufnahme von Menstruationsblut verwenden, da sie möglicherweise nicht so viel Schutz benötigen wie bei schweren Perioden.
  • Umweltbewusstsein: Viele FLINTA wählen Menstruationsunterwäsche aus Umweltaspekten, da sie wiederverwendbar ist und somit weniger Einwegprodukte wie Tampons oder Binden verwendet werden müssen.
  • Komfort und Bequemlichkeit: Einige menstruierende Personen finden, dass Menstruationsunterwäsche bequemer ist als herkömmliche Damenhygieneprodukte. Sie fühlen sich damit freier und müssen keine Tampons oder Binden tragen. Hier geht es dann um das Thema Freibluten.

Kritik an Periodenunterwäsche

Es gibt verschiedene Kritiken an Menstruationsunterwäsche gibt. Die bekannteste Kritik ist die an den Bioziden in dem Slip-Bereich. Da dies den Rahmen für diesen Beitrag sprengt, habe ich einen weiteren Beitrag in Arbeit, den ich hier verlinke, sobald er veröffentlich ist. Schreibe mir gerne deine Fragen und Anregungen dazu über das Kontaktformular oder als DM auf Instagram!

Nichtsdestotrotz bin ich ein großer Fan von Periodenunterwäsche. Ich bin außerdem ein Fan von „nur so viel besitzen, wie ich brauche“, daher besitze ich auch nur wenige Periodenslips. Gut aber, dass auch meine Freund*innen Fans von Menstruationsunterwäsche sind – ich habe die Chance also genutzt und die einfach mal nach ihren Erfahrungen gefragt.

Im Folgenden beantworte ich immer wiederkehrende Fragen. Wird deine nicht beantwortet, hinterlasse doch einen Kommentar.

Wie lange kann ich einen Periodenslip tragen?

Du kannst einen Periodenslip etwa sechs Stunden tragen. Spätestens, wenn das trockene Gefühl nachlässt, sollte der Periodenslip gegen einen frischen ausgetauscht werden. Du kannst sie tagsüber und nachts tragen.

Wichtig zu wissen: Es gibt verschiedene Stärken der Periodenunterwäsche, wie auch bei Tampons. Jede Stärke kann unterschiedlich viel Blut aufnehmen. Dazu kommt, wie stark deine Periode ist.

ANZEIGE

Wie lange halten sich Periodenslips?

Periodenslips halten sich ca. 2 Jahre, bevor du sie austauschen solltest. 

Wie viele Periodenslips brauchst du?

Meine Empfehlung sind 5-7 Periodenslips. Die durchschnittliche Menstruation dauert drei bis fünf Tage. Pro Tag eine plus ein bis zwei, wenn du sicher gehen möchtest für die ersten Tage nach der Menstruation.

Ich hatte anfangs drei, was für mich zu wenig war – auch wenn ich diese nur zur Unterstützung zu meiner Menstruationstasse genutzt habe.

Wie wasche ich Periodenslips?

Wenn du Periodenunterwäsche benutzt oder darüber nachdenkst, sie auszuprobieren, ist es wichtig zu wissen, wie du sie am besten pflegen kannst, damit sie lange hält und optimal funktioniert. Mit diesen Tipps hält deine Menstruationsunterwäsche lange:

  1. Temperatur beachten: Die meisten Periodenunterwäsche kann bei maximal 60°C gewaschen werden. Beachte jedoch, dass die Empfehlungen je nach Marke leicht variieren können. Schau dir immer die Pflegehinweise auf dem Etikett deiner Unterwäsche an, um sicherzustellen, dass du die richtige Temperatur wählst. Das Waschen bei zu hohen Temperaturen kann die Materialien beschädigen und die Lebensdauer deiner nachhaltigen Periodenunterwäsche verkürzen.
  2. Dunkle Wäsche wählen: Wenn es um die Farbauswahl geht, ist es ratsam, dunkle Periodenunterwäsche zu bevorzugen. Dunkle Farben sind weniger anfällig für Flecken und Verfärbungen, was besonders während der Menstruation von Vorteil ist. Du musst dir keine Sorgen um sichtbare Flecken machen und deine Unterwäsche bleibt länger in gutem Zustand.
  3. Lufttrocknen ist die beste Option: Das Trocknen deiner Periodenunterwäsche an der frischen Luft ist die schonendste Methode. Vermeide es, deine Unterwäsche im Trockner zu trocknen, da die Hitze die absorbierenden Schichten beschädigen kann. Hänge deine Unterwäsche stattdessen an einem schattigen Ort auf und lass sie an der Luft trocknen. Dies hilft auch dabei, eventuelle Gerüche zu minimieren.
  4. Verzichte auf Weichspüler: Weichspüler ist ein No-Go für Periodenunterwäsche. Er kann die saugfähigen Eigenschaften der Materialien beeinträchtigen und sie weniger effektiv machen. Verzichte also auf Weichspüler, wenn du deine Unterwäsche wäschst. Du wirst sehen, dass sie auch ohne Weichspüler weich und angenehm zu tragen ist.
  5. Nutze ein Wäschenetz: Um sicherzustellen, dass deine Periodenunterwäsche während des Waschens geschützt ist und sich nicht in den anderen Kleidungsstücken verheddert, empfehle ich die Verwendung eines Wäschenetzes. Dazu kannst du ein klassisches Wäschenetz * nehmen oder die Waschbeutel von Guppyfriend *. Dieses kleine Hilfsmittel kann dazu beitragen, deine Unterwäsche zu schonen und sie vor Beschädigungen zu bewahren.
ANZEIGE

Welche Marken gibt es?

Obwohl Thinx als eine der Pioniermarken in diesem Bereich angesehen wird, haben seitdem viele andere Unternehmen ähnliche Produkte auf den Markt gebracht. Periodenunterwäsche hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen, da immer mehr Frauen nach umweltfreundlichen und bequemen Alternativen zu herkömmlichen Damenhygieneprodukten suchen. Eine Übersicht der nachhaltigen Marken für Periodenunterwäsche findest du in meinem Blogartikel „Brands für nachhaltige Periodenunterwäsche“. Dieser Artikel wird kontinuierlich vervollständigt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ÜBER DEN BLOG

Schön, dass du auf meinen Blog „Aennis Life“ gefunden hast. Hier findest du Tipps & Tricks wie du nachhaltiger Leben kannst – für mehr Lebensqualität & Möglichkeiten.

Connecte dich auch auf Instagram mit mir und besuche gerne meinen Etsy-Store.

Ich freue mich auf den Austausch mit dir!

Annkathrin

NEUSTE BEITRÄGE
NEWSLETTER

Bekomme die aktuellsten Blogbeiträge in dein Postfach, Einblicke hinter die Kulissen uvm.!

TEEKASSE

Wenn dir gefällt, was ich hier mache und ich dich mit meinem leckeren Rezepten, Tipps und Wissen begeistern kann, dann freue ich mich über deine Unterstützung in meiner Teekasse. Mehr dazu hier: Unterstützung.

MEIN ETSY-SHOP
Finde mich auf LTK
NACHHALTIGE ONLINESHOPS

Diese Links sind Affiliate Links.