Die Top 8-Essentials in meiner Sporttasche

Die Frage „Was sind deine Sporttaschen-Essentials?“ ist für jeden wichtig und auch mir wird diese Frage immer wieder gestellt. Ich werde dir hier zeigen, welche Dinge als Essentials immer in meiner Sporttasche sind und welche optional. Was ist bei dir anders?

Must-Haves …

Folgende Teile sind ein Muss und wirst Du immer in meiner Sporttasche finden:

  1. Sportkleidung. Ohne die wäre es doof, oder? ?
  2. Wasserflasche. Manche Menschen mögen Shakes beim Workout lieber, ich bleibe beim klassischen Wasser. Wichtig ist, dass die Trinkflasche aus Plastik oder Metall besteht, denn Glas ist bei uns unerwünscht. Ob Shake oder Wasser – stelle sicher, dass du während deines Workouts mit ausreichend Flüssigkeit versorgt bist!
  3. Handtuch. In den meisten Studios darfst du nur mit Handtuch trainieren – macht auch irgendwo Sinn oder wie würdest du es finden, den Schweiß deines Vorgängers auf den Geräten immer vorzufinden?
  4. Musik und Kopfhörer. Ich lasse mich relativ schnell von meiner Umgebung ablenken, daher hilft mir Musik mich besser zu fokussieren und durchzuziehen. Das ist übrigens auch in anderen Situationen so! Ein weiterer Punkt ist, dass ich es einerseits mag, um mich herum Menschen zu haben beim Trainieren, andererseits – mich anzusprechen ist eher unerwünscht. Meistens zumindest ?
  5. Trainingsuhr. Egal bei welcher Sportart – die ist immer mit dabei. Einzige Ausnahme bisher: Volleyball. Funktioniert nicht so gut mit der Uhr am Handgelenk :D
  6. Trainingstagebuch. Aufzuschreiben, was ich trainiert habe mit allen dazugehörigen Parametern (Gewicht, Einstellungen, Geschwindigkeiten etc.) hilft in unterschiedlichen Bereichen weiter. Es ist hilft beim folgenden Training um die Einstellungen ohne auszuprobieren wieder zu haben, zu wissen, ob ich Gewicht bereits erhöhen kann etc. Auch zeigt mir das Aufgeschrieben über einen längeren Zeitraum, welche Fortschritte ich gemacht habe.
  7. Duschzubehör. Wenn ich plane am Ende im Gym zu duschen, sind auch die Essentials im Gym bag. Duschhandtuch, Seife, Bürste, Badelatschen und Zahnbürste gehören u.a. dazu.
  8. Snack. Geht es nur mir so oder hast Du nach dem Sport auch immer Hunger?

Optional noch dabei sind …

Wie anfangs gesagt, gibt es auch einige Dinge, die nicht immer in meiner Tasche sind. Einige benötige ich für bestimmte Workouts, andere nehmen viel Platz weg, weswegen ich die nicht immer dabeihabe. Trotzdem liste ich sie zu meinen Sporttaschen Essentials:

  1. Blackroll. Ich liebe sie. Und wenn die Zeit da ist, rolle ich mich nach dem Sport ausgiebig aus.
  2. Thera-Bänder/Gymnastikbänder. Meine Thera-Bänder sind gerade beim Volleyball-Training gefragt – wir benutzen sie im Warm-Up. Doof, wenn ich sie dann zu Hause vergesse…
  3. Extra-Gewichte. Ich habe 0.5kg für Arm- oder Fußgelenke. In manchen Eigengewichtsübungen machen diese einen großen Unterschied aus. Wenn solche Übungen anstehen, nehme ich sie mit.
  4. Springseil. Nicht jedes Sportstudio hat ein Springseil, daher nehme ich meines gerne fürs Warm-Up oder als eigenständige Übung mit.

Das war es an den „großen“ Dingen, welche ich als Essentials in meiner Sporttasche zähle. Ansonsten kannst du natürlich noch anderen Kleinkram entdecken in der Gym bag: Ersatz-Haarbänder, Taschentücher, Tape – das typische. Je nach Sportart kommen da gerne noch andere individuelle Kleinteile hinzu. Häufig ist meine Sporttasche so voll, dass ich mit dem Platz am kämpfen bin und mich frage, warum ich eigentlich nicht direkt ins Gym ziehe…

Wenn ich in Deine Sporttasche gucke, was finde ich? Ohne was gehst Du nicht zum Sport?

Leave a Comment

Your email address will not be published.