Unverpackt einkaufen im Unverpackt Laden

Kennst du unverpackt einkaufen? Warst du es vielleicht sogar schon? Nicht nur in der nachhaltigen Szene ist Einkaufen im Unverpackt Laden inzwischen sehr beliebt. Unverpacktes Einkaufen hat nämlich einige Vorteile!

© Natalia Deriabina/shutterstock.com

Inhalt

Das Konzept „Unverpackt Laden“

Ein Unverpackt Laden ist ein Supermarkt ohne Verpackungen. Also genau das, was der Name bereits aussagt. Der Großteil des Sortiments macht zumeist trockene Lebensmittel aus. Dazu bekommst du in vielen Läden bereits auch andere Waren, wie z.B. unverpackte Kosmetik oder Saucen in Pfandgläsern. Wenn du Glück hast, gibt es sogar unverpackt Tiefkühlprodukte!

Verpackungsfrei einkaufen im Unverpackt Laden

Das Sortiment im Unverpackt Laden ist zum Großteil unverpackt. Diese unverpackten Produkte kannst du dir ganz einfach abfüllen in deine eigenen Behälter. Warst du schon einmal im unverpackt Laden, hast du jedoch garantiert auch verpackte Produkte gesehen.

Wie das sein kann, fragst du dich? Auch wenn unverpackt Läden mit Verpackungsfrei werben, gibt es noch nicht alles verpackungsfrei oder es gibt Produkte, bei denen das (noch) nicht umgesetzt wird oder geht. In allen Fällen versuchen die Läden, die nachhaltigste Verpackung, die es gibt im Regal zu haben. Was du sehr wahrscheinlich gar nicht finden wirst, sind Plastikverpackungen. Ich habe bisher noch gar keine gesehen und ich war bereits in einigen Unverpackt Läden – aber: sag niemals nie!

Müll in Unverpackt Läden

Sehr häufig habe ich die Frage bereits bekommen, ob denn ein Unverpackt Laden gar keinen Müll produziert. Die schnelle Antwort: Doch, tut er.

Den meisten Müll produziert ein Unverpackt Laden bei der Einrichtung der Filiale. Viele Läden versuchen Regale und Möbel Second Hand zu bekommen. Dabei sind die meisten auch recht erfolgreich. Diese müssen teilweise aufbereitet werden, wobei dann doch wieder Müll anfällt.

Unverpackt Läden können nicht alle Einrichtungsgegenstände Second Hand kaufen. Allein aus hygienischen Gründen geht das nicht, oder möchtest du, dass die Haferflocken in den nächstbesten Second-Hand-Container gefüllt wird? Auch wenn dieser ordentlich sauber gemacht wurde, kann das noch unhygienisch sein und das Sehen weder das Gesundheitsamt noch die Kunden gerne… Was aber geht, ist, wenn ein Unverpackt Laden schließt, während ein anderer eröffnet, dass dann die Ladeneinrichtung abgekauft wird. Das hast du vielleicht auf Instagram schon mal mitbekommen.

Als ich im April 2022 beim Zero-Waste-Store „Tare“ geholfen habe, den Laden einzurichten, haben wir unendlich viele neue Container ausgepackt. Vom Lieferanten her war jeder einzelne Deckel in Plastik eingepackt. Genauso wie die dazugehörigen Schaufeln. Aus Lieferantensicht kann ich das nachvollziehen. Die Verpackungen schützen und es wird weniger reklamiert.

Kommen wir jetzt zum Alltag im Unverpackt Laden. Denn darauf zielt die Frage, ob ein unverpackt Laden keinen Müll produziert, meistens ab.

Wie jeder klassische Supermarkt bestellen auch die Unverpackt Läden beim Großhändler. Als unverpackt erst neu in Deutschland war, wurde viel in großen Säcken geliefert (die waren meist aus Papier oder Plastik). Diese waren bereits nachhaltiger als viele kleine Einzelverpackungen. Je mehr unverpackt Läden eröffnet haben, umso mehr haben sich auch die Lieferanten bereits angepasst. Viele Lieferanten liefern bereits in den verschiedensten Arten von Pfandbehältern und verschließen sie mit Klebestreifen. Andere Ware wird in Kartons geliefert, die mit Papier-Packklebeband zugeklebt sind.

Zusammengefasst: Ja, ein Unverpackt Laden verursacht auch Müll. Der Unterschied zu einem klassischen Supermarkt ist, dass der Anteil an Müll deutlich geringer ist und dieser zum Großteil auch Recycelt werden kann.

Nachhaltiger Konsum im Unverpackt Laden

Seit 2017 kaufe ich nun mehr oder weniger regelmäßig in unverpackt Läden ein – das sind einfach bereits mehr als 5 Jahre! Seit Tag 1 entdecke ich jedes Mal wieder neue, nachhaltige Produkte, die ich am liebsten kaufen möchte. Ich weiß, dass das vielen so geht, erst recht, wenn du neu im nachhaltigen Bereich bist. Bitte denke immer daran, dass du nicht alles direkt kaufen musst!

Im Unverpackt Laden kannst du davon ausgehen, dass die Produkte nachhaltig hergestellt worden sind und für einen nachhaltiges Lebensstil geeignet sind. Das heißt aber nicht, dass jeder Mensch alle nachhaltigen Produkte braucht. Ich besitze zum Beispiel viel zu viele Bambus- und Glasstrohhalme. Dabei habe ich noch nie Strohhalme unbedingt genutzt. So ging und geht es mir auch bei einigen anderen Produkten.

Überlege dir daher, ob du die Produkte brauchst. Vielleicht hast du auch schon ein ähnliches Produkt zu Hause, dass den gewünschten Job auch tut.

Die Vorteile von Unverpackt

Unverpackt Einkaufen wird sehr häufig auch damit in Verbindung gebracht, dass es teuer ist. Was haben wir als Konsument also davon, unverpackt einzukaufen?

Weniger Verpackungsmüll

Ganz klar: wir produzieren weniger (Verpackungs-)müll. Als Anfänger*in im Nachhaltigkeitsbereich wird zumeist zuerst versucht, den eigenen Plastikkonsum beim Einkaufen zu reduzieren. Unverpackt Einkaufen ist dafür perfekt geeignet!

Bewusstes und entspanntes Einkaufen

Unverpackt Einkaufen ist für mich auch Entspannung. Ich liebe einkaufen und in Lebensmittel-Läden zu stöbern. In keinem Unverpackt Laden hatte ich bisher das Gefühl gehetzt zu werden oder überfordert zu sein. Es lief meist auf einen netten Plausch mit den Mitarbeiter*innen hinaus (kein Muss und wenn du das nicht möchtest, spricht dich auch keiner aus „Moin“ an).

Kennst du das Gefühl vor einem Regal zu stehen, in dem 10mal dasselbe Produkt steht, jedoch jedes von einer anderen Marke? Das überfordert mich jedes Mal wieder und Zeit kostet es auch. Im Unverpackt Laden findest du die meisten Produkte nur ein einziges Mal. Oder am Beispiel Haferflocken: du bekommst grobe Haferflocken und zarte Haferflocken. That’s it. Lieb ich sehr.

Individuell einkaufen

100g Haferflocken, 4 Datteln und 60g Couscous? Ein Problem im Supermarkt, kein Problem im unverpackt Laden. Du kannst die Mengen selbst bestimmen und hast so keine Reste von Lebensmitteln mehr zu Hause, die du nicht aufbrauchst – weil du die Zutat für nur ein einziges Rezept gebraucht hast … Mit deinem Einkauf im Unverpackt Laden kannst du also auch Lebensmittelverschwendung vermeiden!

* Diese Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Mehr dazu findest du hier: Werbekennzeichnung. – Vielen Dank für deine Unterstützung!

ANZEIGE

Leave a Comment

Your email address will not be published.