Suche

7+1 Ideen für umweltfreundliche Halloween-Dekorationen

*Ich erhalte möglicherweise eine Provision für Einkäufe, die nach dem Klicken auf einen Link in diesem Beitrag getätigt werden. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Mit deinem Kauf über Affiliate Links unterstützt du die Unabhängigkeit dieses Blogs. Vielen Dank!

Halloween lugt um die Ecke! In diesem Artikel gebe ich dir 7+1 Tipps für umweltfreundliche Halloween-Dekorationen. Schaurig schön!
ganz viele Zierkürbisse

Inhaltsübersicht

In den USA wird Halloween crazy doll zelebriert. Dass das in Deutschland inzwischen auch so ist, sollte keinen von uns mehr verwundern. 

Halloween ist ein Konsumfest. Laut dem Handelsverband Deutschland plante der Einzelhandel 2019 mit 320 Millionen Euro Umsatz nur für Halloween. Ganz oben auf der Liste: Dekoartikel.

Leider, leider sind die meisten Dekoartikel nicht dazugemacht, länger als eine Saison durchzuhalten – wenn sie denn überhaupt eine Saison schaffen … Deswegen findest du in diesem Artikel 7+1 Ideen für umweltfreundliche (+ müllarme) Halloween-Dekorationen.

Tipp: Dekoriere nicht nur für Halloween, sondern direkt für den gesamten Herbst. Mit Naturmaterialien wie Kastanien, Herbstblättern und Herbstblumen kann eine gemütliche Stimmung erzeugt werden.

Diese umweltfreundlichen Halloween-Dekorationen stelle ich dir vor:

  1. Gespenster-Teelichtern
  2. Halloween-Duftkerze
  3. Spinnweben aus Filz
  4. Geister-Girlande
  5. Zierkürbisse
  6. Gestrickte Kürbisse
  7. Räuchergespenst
  8. Halloween-Ohrringe

1. Halloween Kerzenhalter: Gespenster-Teelichtern

Sobald es herbstlicher und dunkler wird, ist es Zeit für die flackernde Kerzenlichter. Wie süß sind bitte diese Gespenster mit weit aufgerissenen Mund?

© ElysAtelier / etsy.com

In diese schaurigen Gespenster gehören Teelichter, die nicht mitgeliefert werden. Was auch gut so ist, denn nicht alle Kerzen sind nachhaltig – wusstest du das? In vielen Kerzen sind leider Erdöl oder Paraffin (oder beides) enthalten. Außerdem sind die klassischen Teelichter in Alu-Hüllen.

Daher empfehle ich dir diese Teelichter ohne Hülle *. Dazu dann entweder Teelichthüllen aus Edelstahl * oder Teelichthüllen aus Glas * und schon bist du nachhaltiger und müllärmer unterwegs. Sie sind natürlich nicht nur für ein umweltfreundliches Halloween zu gebrauchen, sondern für jede Jahreszeit und jeden Moment, in dem Teelichter gebraucht werden.

2. Halloween-Duftkerze

Wenn ich dieses Jahr eines nicht vermisse, dann ist es, Finn von den Duftkerzen bei Target wegzuziehen. Das allgemeine Verständnis ist eher, dass wir Frauen die Duftkerzen lieben – in unserer Beziehung ist das andersherum. Ich komme auch ohne aus. Dennoch möchte ich diese süße Halloween-Duftkerze * in diese Liste mit nachhaltigen Halloween-Dekorationen mit aufnehmen. Sie duftet nach Sandelholz, Guajakholz, Mandel, Kokosnuss und Trockenfrüchte und besteht aus 100% natürlichen Sojawachs und Parfümöl. Das Glas ist aus recyceltem Material.

Übrigens: nur, weil die Kerze dann alle ist, heißt das nicht, dass das Glas weggeschmissen werden muss. Entweder du verwendest zu einem anderen Zweck oder du holst dir das Kerzen-Granulat via mango.bananen * und gießt eine neue Kerze hinein.

3. Spinnenweben aus Filz

Spinnenweben mit Spinnen kannst du mit Holzstöckchen, Wolle und Filz ziemlich einfach selbst machen. Nicht jeder Mensch möchte das, deswegen hier eine Alternative: Spinnenweben aus Filz *.

4. Girlande „Geister“

Aus weißem Filz kannst du dir kleine Geister ausschneiden. Dann entweder mit schwarzem Filz Augen und Münder aufkleben oder mit einem schwarzen Marker beides draufmalen. Mit Hilfe von Nadel und Faden hängst du die kleinen Schreckgespenster auf eine Girlande – fertig!

Same here: selbst basteln ist nicht für jeden etwas, das ist völlig in Ordnung. Diese Gespenster-Girlande gibt es beim Avocadostore. Eine schöne umweltfreundliche Halloween-Deko, die easy mehrere Jahre verwendet werden kann.

© GLOBO Fair Trade

5. Zierkürbisse

Im Beitrag darüber, wie du nachhaltige Halloween feiern kannst, habe ich die Zierkürbisse bereits angesprochen. Wenn du Platz im Garten oder auf der Terrasse hast, kannst du sie dir den Sommer über selbst heranziehen. Alternativ haben die Bauernstände auf dem Wochenmarkt garantiert regional gezogene Zierkürbisse.

Dieses Foto von Zierkürbissen ist in Minneapolis auf einer Kürbisfarm entstanden. Da gab es so eine große Auswahl! Sie hatten auf einige sogar Gesichter aufgemalt. Crazy Erlebnis!

6. Gestrickte Kürbisse

Es müssen nicht immer echte Kürbisse sein! Diese gestrickten Kürbisse aus Wolle *haben einige Vorteile:

  • Können auch als Kissen verwendet werden
  • Können mehrere Jahre verwendet werden
  • Können gewaschen werden

Es gibt sie in verschiedenen Größen, Farben und Formen – ich könnte mich da reinlegen!

© TrendyAndyDesigns

7. Räuchergespenst aus Keramik

Wonach duftet Halloween für dich? Vielleicht nicht nach der obigen Duftkerze, sondern nach etwas anderes? Dann ist dieses handgemachte Räuchergespenst aus Keramik * etwas für dich. Zu süß, um schaurig zu sein!

© SeasideCeramicDE

8. Schaurig schöne Halloween-Ohrstecker

Last but not least, kann ich euch diese süßen Ohrringe mit Geistern und Kürbissen * nicht vorenthalten. Die gibt es bei Etsy und ich bin ganz kurz davor, mir die selbst zu kaufen. Warum ich noch nicht zugegriffen habe? Ich trage seit Jahren dasselbe Paar Ohrringe und das sind ganz klassische Perlenohrringe. Leider weiß ich nicht, ob ich diese wirklich viel tragen würde…

© Studio Nani

Zusammengefasst gibt es schöne nachhaltige und umweltfreundliche Dekorationen für Halloween. Ob Naturdeko, selbstgebastelte oder gekaufte – Halloween-Dekorationen sind bzw. sollten immer eine Mischung zwischen Herbst und Halloween sein. So kannst du die Dekorationen viele Jahre wieder verwenden.

Wie dekorierst du nachhaltig für den Herbst und Halloween?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert