Wiederverwendbare Abschminkpads nähen | DIY

Eines der ersten DIY Produkte am Anfang meiner Nachhaltigkeits-Reise waren wiederverwendbare Abschminkpads. Dieses Upcycling-Projekt hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich es seitdem bereits öfter gemacht – und dann das finale Produkt als Geschenk genutzt habe.

Während ich mich 2017, noch regelmäßig geschminkt habe, hat sich dies seitdem um 180 Grad gedreht. Dennoch: meine selbstgenähten Abschminkpads gehören noch immer zu meinen Lieblings-Badprodukten. Vor allem, da ich gerade wieder anfange mich manchmal zu schminken.

Nachdem meine Freundinnen die DIY Abschminkpads in meinem Badezimmer entdeckt haben, wurden die Augen groß und ich musste aufpassen, dass sie am Ende des Tages noch da sind. Die Abschminkpads und nicht meine Freundinnen natürlich!

So fing es an, dass ich sie seitdem schon mehrmals als Geschenke genäht habe – ob Geburtstag, Weihnachten oder einfach so zwischendurch.

Mit dieser Anleitung kannst du Abschminkpads selbst machen! Mit Baumwollresten von anderen Projekten, wie z.B. selbstgemachten Bienenwachstüchern, und einem alten Handtuch ist es auch ein tolles Upcycling-Projekt.

Nähanleitung für wiederverwendbare Abschminkpads

Diese Materialien brauchst du:

  • Baumwollstoff
  • Frottee-Handtuch
  • Stoffschere
  • Papierschere
  • Stück Pappe
  • Stift
  • Nähzeug

Nähanleitung

  1. Zeichne einen 9cm großen Kreis (8cm als Durchmesser und 1cm Nahtzugabe) auf die Pappe. Schneide ihn mit der Papierschere aus.
  2. Entscheide, wie viele Abschminkpads du nähen möchtest. Pro Abschminkpad malst du einen Kreis auf die Baumwolle und auf das Handtuch und schneidest sie aus.
  3. Lege je ein Kreis Baumwollstoff und einen aus Handtuch auf links aufeinander (die späteren Außenseiten liegen aufeinander). Stecke die Seiten mit Nadeln fest.
  4. Als nächstes nähst du einmal außen herum, lasse aber ein ca. 1-2cm großes Loch offen, das brauchst du später noch. Nähe hierbei möglichst nah am Rand entlang.
  5. Nimm die Nadeln alle raus und schneide Fäden, sowie überstehenden Stoff ab. Je mehr Stoff überbleibt, desto dicker wird der Rand am Ende.
  6. Krempel die Abschminkpads durch das kleine Loch vorsichtig um. Schaue unbedingt, ob es offene Nähte gibt!
  7. Als letzten Step werden die Löcher entweder per Hand oder mit der Nähmaschine zugenäht. Klappe dazu den Stoff leicht nach innen und befestige ihn mit den Nadeln. Zunähen, Fäden abschneiden – Fertig!

So schön einfach dieses Upcycling-DIY auch ist, es ist nicht für jeden etwas. Das ist mir bewusst. Deswegen möchte ich dir hier eine Alternative aufzeigen, wo du sie sonst käuflich erwerben kannst:

* Diese Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Mehr dazu findest du hier: Werbekennzeichnung. – Vielen Dank für deine Unterstützung!

ANZEIGE

Leave a Comment

Your email address will not be published.