Suche

Winterliche Topinambur-Gemüsepfanne

*Ich erhalte möglicherweise eine Provision für Einkäufe, die nach dem Klicken auf einen Link in diesem Beitrag getätigt werden. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Mit deinem Kauf über Affiliate Links unterstützt du die Unabhängigkeit dieses Blogs. Vielen Dank!

Kennst du Topinambur? Wenn nicht, dann ist es höchste Zeit! Probiere das Wintergemüse in dieser lecker winterlichen Topinambur-Gemüsepfanne.
Von oben fotografiert: Topinambur-Gemüsepfanne auf einem Teller. Daneben Sonnenblumenkerne in einer Pfanne und ein Kräuterdip in einer Schüssel.

Inhaltsübersicht

Warum auch immer ist Topinambur in Deutschland nicht so weit verbreitet und dementsprechend auch nicht so gut bekannt. Vielleicht kennst du ihn unter einem anderen Namen. Denn davon hat er viele: Erdartischocke, Jerusalemartischocke, Ewigkeitskartoffel oder Zuckerkartoffel.

Die Form von Topinambur erinnert an Birnen, Äpfel oder Ingwer. Von außen ist sie braun, von innen weiß. Je nach Sorte sieht sie leicht unterschiedlich aus. Die Saison für Topinambur startet im September/Oktober bis ungefähr November. Je nach Quelle zieht sich die Saison auch noch bis Februar des Folgejahres.

Das Wintergemüse hat einiges drauf! Allem voran ist es sehr gesund. Topinambur speichert beim Wachsen Inulin und enthält im Gegensatz zur Kartoffel keine Stärke. Daher ist sie für Diabetiker*innen besonders gut geeignet.

Topinambur ist der Kartoffel nicht vom Inhalt ähnlich, aber von der Anwendung. Du kannst wie ein Kartoffelbrot ein Topinambur-Brot backen und auch in Gemüsepfannen mit Topinambur die Kartoffeln ersetzen.

Es gibt noch so viel mehr Fakten zu dem unscheinbaren Gemüse, die habe ich dir alle im Topinambur-Brot-Rezept beantwortet. Schaue auch dort vorbei!

Topinambur-Gemüsepfanne

Topinambur – ein Gemüse der Saison der Saison, das nicht viele kennen! Mit seinem leicht nussigen Geschmack passt es super in Gemüsepfannen.

Diese Zutaten brauchst du für 2 Portionen:

  • 1 kleine Stange Porree
  • 200g Möhren
  • 250g Topinambur
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 400ml Wasser
  • 75g Joghurt
  • 50g Sonnenblumenkerne
  • 1/2 Bund Schnittlauch 
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer

How To: Gemüsepfanne mit Topinambur

  1. Schneide die kleine Stange Porree in kleine Ringe.
  2. Schäle die Möhren und den Topinambur und schneide sie ebenfalls in kleine Stücke.
  3. Erhitze 1 EL Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze.
  4. Gib das vorbereitete Gemüse in die Pfanne und brate es kurz an, bis es leicht anfängt zu bräunen.
  5. Löse 1 TL Gemüsebrühe in 400 ml Wasser auf und gieße diese Brühe über das Gemüse in der Pfanne. Würze nach Bedarf mit Salz und Pfeffer.
  6. Koche das Gemüse kurz auf, reduziere die Hitze und lass es für etwa 10 Minuten leicht köcheln, bis es weich ist.
  7. Während das Gemüse köchelt, bereite den Kräuter-Joghurt vor. Schneide den Schnittlauch und die Petersilie fein und vermische sie mit dem Joghurt. Stelle die Mischung beiseite.
  8. In einer separaten Pfanne röste die Sonnenblumenkerne bei mittlerer Hitze an. Achte darauf, dass sie nicht zu dunkel werden. Dies sollte nur einige Minuten dauern. Die gerösteten Kerne beiseite stellen.
  9. Nachdem das Gemüse weich gekocht ist, schmecke es ein letztes Mal mit Salz und Pfeffer ab.
  10. Schalte den Herd aus und richte die Gemüsepfanne auf einem Teller an. Streue die gerösteten Sonnenblumenkerne darüber.
  11. Serviere die Topinambur-Gemüsepfanne mit der vorbereiteten Kräuter-Joghurt-Mischung als Beilage.
Drucken

Topinambur-Gemüsepfanne

Topinambur – ein Gemüse der Saison der Saison, das nicht viele kennen! Mit seinem leicht nussigen Geschmack passt es super in Gemüsepfannen.
Von oben fotografiert: Topinambur-Gemüsepfanne auf einem Teller. Daneben Sonnenblumenkerne in einer Pfanne und ein Kräuterdip in einer Schüssel.

Zutaten

  • 1 Porree kleine Stange
  • 200 g Wurzel
  • 250 g Topinambur
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 400 ml Wasser
  • 75 g Joghurt
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • ½ Bund Schnittlauch
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung

  • Schneide den 1 Porree in kleine Ringe.
  • Schäle 200 g Wurzel und 250 g Topinambur und schneide sie ebenfalls in kleine Stücke.
  • Erhitze 1 EL Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze.
  • Gib das vorbereitete Gemüse in die Pfanne und brate es kurz an, bis es leicht anfängt zu bräunen.
  • Löse 1 TL Gemüsebrühe in 400 ml Wasser auf und gieße diese Brühe über das Gemüse in der Pfanne. Würze nach Bedarf mit Salz und Pfeffer.
  • Koche das Gemüse kurz auf, reduziere die Hitze und lass es für etwa 10 Minuten leicht köcheln, bis es weich ist.
  • Während das Gemüse köchelt, bereite den Kräuter-Joghurt vor. Schneide den 1/2 Bund Schnittlauch und die 1/2 Bund Petersilie fein und vermische sie mi 75 g Joghurt. Stelle die Mischung beiseite.
  • In einer separaten Pfanne röste die 50 g Sonnenblumenkerne bei mittlerer Hitze an. Achte darauf, dass sie nicht zu dunkel werden. Dies sollte nur einige Minuten dauern. Die gerösteten Kerne beiseite stellen.
  • Nachdem das Gemüse weich gekocht ist, schmecke es ein letztes Mal mit Salz und Pfeffer ab.
  • Schalte den Herd aus und richte die Gemüsepfanne auf einem Teller an. Streue die gerösteten Sonnenblumenkerne darüber.
  • Serviere die Gemüsepfanne mit der vorbereiteten Kräuter-Joghurt-Mischung als Beilage.
Du hast das Rezept ausprobiert?Teile dein Ergebnis auf Instagram! Verlinke mich @aennislife und nutze den Hashtag #AennisKüchenzauber. Ich freue mich auf deine Bilder!
ANZEIGE

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie findest du das Rezept?